EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Erfahrungen mit dem Breitband Internet der Firma NGI.

EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon Un1versE » 25.08.2017, 23:15

Was soll der Mist?? Alle 2 Stunden wird die Internetverbindung getrennt....
Das ist absolut inakzeptabel!!!
Passiert das bei euch auch? Schaut mal in euren Routerlogs nach:

26.08.17
00:02:13
Internetverbindung wurde getrennt.


25.08.17
21:58:45
Internetverbindung wurde getrennt.

25.08.17
19:55:23
Internetverbindung wurde getrennt.

25.08.17
17:52:11
Internetverbindung wurde getrennt.

25.08.17
15:48:49
Internetverbindung wurde getrennt.

25.08.17
13:45:28
Internetverbindung wurde getrennt.

25.08.17
11:42:06
Internetverbindung wurde getrennt.

25.08.17
09:38:54
Internetverbindung wurde getrennt.

25.08.17
07:35:42
Internetverbindung wurde getrennt.
Bild
Benutzeravatar
Un1versE
 
Beiträge: 198
Registriert: 05.12.2011, 18:38
Provider: Stadtwerke Brixen
Art des Anschlusses: Anderes

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon Mister Schnecke » 26.08.2017, 09:47

Heute Nacht hatte ich nur eine Trennung aber ich hatte sowieso in den letzten Tagen Wochen immer wieder Trennungen.
Seit dem Blackout von Eolo funktioniert es nicht mal halbwegs mehr.
Bild
Benutzeravatar
Mister Schnecke
 
Beiträge: 306
Registriert: 21.03.2010, 16:23
Provider: Eolo
Art des Anschlusses: Anderes

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon Un1versE » 29.08.2017, 21:42

Alle 2 stunden ist die Verbindung weg......
Dann dauerts noch 3-4 Minuten bis sie wieder aufgebaut ist.
Echt zum :kotz2:
Bild
Benutzeravatar
Un1versE
 
Beiträge: 198
Registriert: 05.12.2011, 18:38
Provider: Stadtwerke Brixen
Art des Anschlusses: Anderes

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon Un1versE » 31.08.2017, 20:38

Hallo kann mir einer sagen was diese Fehlermeldung bedeutet:

Anmeldung beim Internetanbieter fehlgeschlagen Terminated LCP
Bild
Benutzeravatar
Un1versE
 
Beiträge: 198
Registriert: 05.12.2011, 18:38
Provider: Stadtwerke Brixen
Art des Anschlusses: Anderes

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon Don Breit » 01.09.2017, 13:36

Wie kompetent ist der EOLO Support/Kundendienst? Ich meine, was sagen die dazu?
Bild
Don Breit
 
Beiträge: 24
Registriert: 20.08.2017, 14:48
Provider: Telecom Italia
Art des Anschlusses: ADSL

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon netgear » 01.09.2017, 14:13

Don Breit hat geschrieben:Wie kompetent ist der EOLO Support/Kundendienst? Ich meine, was sagen die dazu?

Sie lösen zwar die Probleme meist kurzfristig. Nach paar Tagen hat man aber immer wieder die gleichen Probleme.
PPPoE(Internet Play) Tp-Link TD-8816 Mit f_141 Profil ca. 1km Entfernung
Bild
Bild
netgear
 
Beiträge: 448
Registriert: 24.08.2015, 12:47
Provider: Telecom Italia
Art des Anschlusses: ADSL

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon raini » 01.09.2017, 15:59

Un1versE hat geschrieben:Hallo kann mir einer sagen was diese Fehlermeldung bedeutet:

Anmeldung beim Internetanbieter fehlgeschlagen Terminated LCP


Problem liegt bei eolo :D
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
raini
 
Beiträge: 224
Registriert: 17.04.2010, 11:21
Provider: tim
Art des Anschlusses: ADSL
Umsetzer: http://www.speedtest.net/result/5100576534.png

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon tommy44 » 08.09.2017, 19:58

Bild
:oops: :kotz2:
tommy44
 
Beiträge: 55
Registriert: 28.12.2010, 16:03
Provider: Eolo
Art des Anschlusses: WIMAX (WLANFunk)
Umsetzer: watles

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon Mister Schnecke » 09.09.2017, 10:06

Bei mir nur das gleiche. Wenn ich am Abend auf 3 mbits komme, ist das schon das Maximum.
Oft kann ich nicht mal ein Video abspielen...
An den Ladezeiten der Webseiten merke ich es auch.
Ausfälle hatte ich in den letzten Tagen auch öfters.
Bild
Benutzeravatar
Mister Schnecke
 
Beiträge: 306
Registriert: 21.03.2010, 16:23
Provider: Eolo
Art des Anschlusses: Anderes

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon netgear » 09.09.2017, 19:36

Eolo halt! Hier sieht es auch nicht besser aus (Kohlern/MonteRosso): Bild
PPPoE(Internet Play) Tp-Link TD-8816 Mit f_141 Profil ca. 1km Entfernung
Bild
Bild
netgear
 
Beiträge: 448
Registriert: 24.08.2015, 12:47
Provider: Telecom Italia
Art des Anschlusses: ADSL

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon tommy44 » 12.09.2017, 19:44

Bild
Na Piloly was sagst du zu dem Mega Speed von Eolo.
In letzter zeit hört man ja nicht mehr so viel von dir.
Wie wär es wenn du dein Kunden mal reinen Wein einschenken würdest
und zugibst wie mies Eolo in Wirklichkeit läuft.
tommy44
 
Beiträge: 55
Registriert: 28.12.2010, 16:03
Provider: Eolo
Art des Anschlusses: WIMAX (WLANFunk)
Umsetzer: watles

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon piloly » 02.11.2017, 09:39

tommy44 hat geschrieben:Na Piloly was sagst du zu dem Mega Speed von Eolo.
In letzter zeit hört man ja nicht mehr so viel von dir.
Wie wär es wenn du dein Kunden mal reinen Wein einschenken würdest
und zugibst wie mies Eolo in Wirklichkeit läuft.

Hallo,
dass man von mir hier nicht mehr viel liest kommt vor allem daher, dass ich kaum noch hier mitlese. Eher zufällig habe ich gerade dieses Posting gesehen und Antworte dir natürlich gerne.

Ich nutze EOLO ja selbst an zwei Standorten und bin selbst eigentlich recht zufrieden und hätte gar keine bessere Alternative.
Einmal bei mir Privat in Algund über BTS Mut mit einem EOLO Casa Anschluss. Habe dort außerhalb den Stoßzeiten eigentlich so gut wie immer die 30M Download und 3M Upload. Geht also nicht besser. Zu den Stoßzeiten am Abend verringert sich die Geschwindigkeit meist Richtung 7M Download und 2M Upload (war in den Sommermonaten vor dem Medusa Update aber auch mal schlechter). Für mich in den allermeisten Fällen ausreichend da ich so auch noch über Netflix 4K streamen kann. Den einzigen Nachteil habe ich wenn ich gerade über Steam irgend ein größeres Spiel oder Update ziehen muss. Da muss man dann halt mal 30 Minuten länger warten als wenn die Linie mit der vollen Speed laufen würde. Ist für mich akzeptabel wenn ich eine Linie mit "bis zu" 30M für sehr wenig Geld bekomme. Ist mir jedenfalls lieber als das doppelte zu zahlen um die 30M immer zu haben. Alternativ hätte ich ein ADSL. Kann jetzt nicht sagen wie schnell das derzeit geht aber als ich vor ein paar Jahren ausgestiegen bin war ich bei 1M / 0,2M.
Dann nutze ich EOLO auch noch im Büro in Schlanders über BTS St. Martin als zweite Linie parallel neben einer Glasfaser Linie. Hier liefert die Linie zusätzliche Bandbreite und Redundanz im Falle eines Ausfalles des Glasfasers. Was übrigens bereits passiert ist. Auch hier erhalte ich zu den Bürozeiten ständig die vollen 30M Download und 3M Upload. Für das Geld wirklich eine super Lösung für mich. Auf diesem BTS läuft die Linie auch in den Abendstunden mit Maximalleistung. Alternative auch hier ein ADSL mit 10M / 1M.

Du siehst aus meiner ganz privaten Sicht ist EOLO für mich ein sehr gutes Produkt und ich bin heil froh, dass EOLO auch Südtirol abdeckt. Ich weiß auch, dass sehr viele andere sehr zufrieden mit EOLO sind. Das Problem ist halt meist, dass im Internet nur die rum schreien die nicht zufrieden sind und die anderen gar nicht auf die Idee kämen hier zu posten wie glücklich sie sind.
Mit EOLO ist es einfach wie mit den meisten anderen Verbindungen auch. Man kann keine für alle gültige Aussage treffen. Die Leistung ist einfach auf jedem BTS und sogar auf jeder Zelle eines BTS unterschiedlich. Auch wenn es irgendwo Probleme gibt, können diese sehr unterschiedlich sein.
Wenn ich mir aber ansehe, wie viele Kunden über die Zeit auf die BTS aufgeschaltet werden und wie wenige durch Kündigungen nur wegfallen und die Leistung sich in den letzten Monaten eher bessert, dann kann man schon erkennen dass am Netz dahinter stark gearbeitet wird. Anders als bei ähnlichen Produkten wie BB44 oder Linkem.
Logisch kann man es nicht mit der Situation noch vor 5 Jahren vergleichen wo man ständig mit der vollen Leistung rechnen konnte. Aber das ist wohl wirtschaftlich auf die Dauer kaum machbar.

Wenn ich hier aber von Zwangstrennungen oder ganz schlechten Werte lese, dann sind das einfach Ausnahmen und nicht die Regel. Hier muss man immer jeden Fall einzeln betrachten und ich habe dies früher zur Genüge getan und auch des öfteren das Problem beim Kunden und nicht bei EOLO gefunden. Da ist mir schon alles mögliche unter gekommen.

Natürlich hat aber auch EOLO seine Probleme und Sachen wo man den Kopf schütteln muss. Darüber brauchen wir gar nicht zu reden. Natürlich gibt es auch BTS die über eine zu lange Zeit auf Anschlag laufen bis etwas gemacht wird. Das sind alles Dinge die so nicht sein sollten. Aber ich habe schon das Gefühl, dass EOLO an den Problemen arbeitet und sich auch stetig verbessert.

Ich kann nur wiederholen, dass ich sehr froh bin dass EOLO in Südtirol tätig ist so für viele mehr als nur eine Alternative zu den restlichen Anbietern ist. Wo wären sohl sonst die Preise für Glasfaser wenn ROL überhaupt keine Konkurrenz bei diesen Bandbreiten hätte?
Wir haben eine freie Marktwirtschaft und jeder kann das Produkt wählen, das am besten zu ihm passt. In dem Sinn ist eine größere Auswahl wohl immer positiv.

Und für alle die hier so schimpfen, macht euch doch einen Gefallen und kündigt EOLO und nehmt eine Linie die euch glücklicher macht.
piloly
 
Beiträge: 247
Registriert: 30.06.2010, 21:47
Wohnort: Algund
Provider: EOLO
Art des Anschlusses: WIMAX (WLANFunk)
Umsetzer: Mut

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon netgear » 02.11.2017, 13:03

Hallo Piloly,
schön das du Einsiehst das Eolo auch so einige Probleme hat. :wink:
Einsicht ist der beste Weg zu Besserung :) Davor hatte ich leider bei dir das Gefühl, dass du Eolo immer verteidigst und die Probleme und Beschwerden nicht gelten hast lassen.
Aber nun ja, klar wenn man die BTS überlastet muss man Filtern etc. Aber das ist immer wieder das gleiche Thema... brauchen wir also nicht noch mal besprechen.
Bisschen komisch wirkt es aber schon, dass du dich erst jetzt über die Probleme mit der Überlastung so wirklich äußerst, genau nachdem sich auch Luca Spada(EOLO Chef) dazu geäußert hat.
Ich habe auch meinen Bekannten zu Eolo geraten. Eben weil nur BB44 und Eolo verfügbar sind. Sie sind soweit eigentlich zufrieden. Auch wenn es mal am Abend auf 2Mbit/s runter geht, ist dies immer noch besser wie BB44 und im Verhältnis günstiger.
Hab aber auch schon Leute von Eolo weg gebracht, eben wegen den gleichen Problemen und dort ist jetzt eben FTTC Verfügbar mit Infostrada. 40/10Mbit kommen und das immer an. Kabel ist besser wie Funk, ist aber klar ;)
Das so wenige Leute kündigen liegt vermutlich aber auch an den hohen Deaktivierungsgebühren, was aber jeder ISP hat.
Drei Fragen hätte ich noch an dich:
1) Wie sieht es bei Eolo mit IPv6 aus, bzw dann DS-Lite?
2) Wann werden welche BTS mit Glasfaser oder leistungsstärkeren Richtfunk ausgestattet?
2) Meines Wissens ist in Algund doch FTTC verfügbar? Das würde doch besser sein wie Eolo. Warum hast du das nicht? Kostet ja auch nicht wirklich soviel mehr wie EOLO 8)
PPPoE(Internet Play) Tp-Link TD-8816 Mit f_141 Profil ca. 1km Entfernung
Bild
Bild
netgear
 
Beiträge: 448
Registriert: 24.08.2015, 12:47
Provider: Telecom Italia
Art des Anschlusses: ADSL

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon piloly » 08.11.2017, 17:24

netgear hat geschrieben:Drei Fragen hätte ich noch an dich:
1) Wie sieht es bei Eolo mit IPv6 aus, bzw dann DS-Lite?
2) Wann werden welche BTS mit Glasfaser oder leistungsstärkeren Richtfunk ausgestattet?
2) Meines Wissens ist in Algund doch FTTC verfügbar? Das würde doch besser sein wie Eolo. Warum hast du das nicht? Kostet ja auch nicht wirklich soviel mehr wie EOLO 8)


IPv6 sollte ist mir derzeit ehrlich gesagt nicht viel bekannt und müsste ich mich erst informieren. Sehe ich aber auch nicht also so dringend an für EOLO da sie die Brisanz der IP Knappheit mit dem NAT System gelöst haben, das so nicht schlecht funktioniert. DS-Lite sagt mir jetzt gar nichts.

Es sind bereits einige BTS (z.B. Mut oder Kronplatz) seit längerem mit Glasfaser angebunden. Andere wurden die Tage gemacht und werden heuer noch gemacht. Was mit Medusa oder EOLO Cube relativ neu ist, dass diese Anbindung sogar direkt bis zu den Zellen reicht. Einen ganz genauen Plan gibt es hier eigentlich auch nicht bzw. dieser würde sich zu oft verschieben. Es gibt eine Liste der BTS die für die nächsten Monate geplant sind zu machen. Aber auch das ist ein ständiger Prozess denn selbst angebunden Masten brauchen dann oft weitere Bandbreite bzw. weitere Fasern. So z.B. bei der Mut.

Nein in meiner Zone ist Glasfaser definitiv nicht möglich. Im Dorfkern sind man bei einigen Straßen die typischen Schlitze im Teer die mit dem roten Material geschlossen wurden. Aber ich werde mich mal bei Gelegenheit informieren bei der Gemeinde. Aber Glasfaser ist für mich als Privatperson aktuell nicht besonders attraktiv. Ich würde wohl kaum mehr Leistung bekommen sondern eventuell zu den Stoßzeiten stabilere Leistung. Dafür aber merklich mehr ausgeben würde ich kaum, denn im Grunde sind mir die 7 M Download die ich aktuell im Worstcase immer noch habe auch genug. Und so wie die Monopolstellung bei Glasfaser bei uns in Südtirol ist, ist das ganze relativ teuer. Auch hie wieder gut dass wenigstens EOLO auf diese Monopolstellung etwas Druck ausübt. Sonst würden die Preise noch höher sein.
piloly
 
Beiträge: 247
Registriert: 30.06.2010, 21:47
Wohnort: Algund
Provider: EOLO
Art des Anschlusses: WIMAX (WLANFunk)
Umsetzer: Mut

Re: EOLO alle 2 Stunden Zwangstrennung??!!

Beitragvon netgear » 08.11.2017, 22:50

@Piloly
Ds-Lite steht für Dualstack-Lite. Bedeutet: iPv4 => NAT IPv6=>public IP. Kunde bekommt dann beide. Wird z.B.von Vodafone DE, UPC AT und Unitymedia DE eingesetzt.

Weitere Fasern wird Eolo vermutlich nicht brauchen, ehr mehr Bandbreite auf den Faser ;)

Und ich glaube du Verwechselst FTTC aka VDSL von dem ich gesprochen habe mit FTTH.
Klar FTTH ist nicht vom Vorteil zur Zeit. Da das Preis Leistungsverhältnis von unseren lieben Südtiroler Anbietern nicht gerade toll ist.
FTTC von der TIM welches es gerade für 24,9€ im Monat für 4 Jahre gibt. Kann man allerdings nicht unterbieten. Von dem sollte ben Algund auch erreicht sein ;)
PPPoE(Internet Play) Tp-Link TD-8816 Mit f_141 Profil ca. 1km Entfernung
Bild
Bild
netgear
 
Beiträge: 448
Registriert: 24.08.2015, 12:47
Provider: Telecom Italia
Art des Anschlusses: ADSL

Nächste

Zurück zu NGI (Eolo)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast